Praxisworkshop Langzeitbelichtung/Nachtfotografie

Praxisworkshop „Langzeitbelichtung/Nachtfotografie“

am 16. Mai 2019 von 18 bis 22 Uhr (mit Pause) in Steyr.

Investition: € 95 Erwachsene, € 60 Schüler und Studenten

 

Fotografieren in der Nacht ist bedeutend anspruchsvoller als am Tag. Um den Sensor ausreichend zu belichten, braucht es längere Belichtungszeiten, damit das Bild nicht nur schwarz ist. Dadurch entstehen aber auch interessante Effekte. Um hier gute Ergebnisse zu erzielen, ist etwas Vorbereitung und Wissen erforderlich. Im Mittelpunkt dieses Workshops steht tatsächliche Praxis. Ziel ist es, tolle Bilder und Effekte mit langer Belichtungszeit erzielen. Die anwesenden Coaches gehören zu den besten Fotografen des Landes.

Wir treffen uns am Stadtplatz in Steyr direkt vor dem Rathaus. Nach einer kurzen Einleitung und etwas Theorie gehen wir sofort in die Vorbereitung. Wir arbeiten natürlich mit Stativ und bei Helligkeit auch mit Graufiltern. Bilder am Wasser als erste Station. Milchiges Wasser und vielleicht auch mystische Nebel erzeugen. Spiegelungen und besondere Kontraste ablichten. Wir optimieren die Kameraeinstellungen und bereiten uns auf die blaue Stunde vor (Sonnenuntergang am 16. Mai ist um 20:39 Uhr). Vom Schloss Lamberg wirst du unter Anleitung die Lichter der Stadt in der Dämmerung fotografieren. Nach Einbruch der Dunkelheit zeigen wir die Besonderheit der Nachtfotografie und ihre Möglichkeiten. Die erfahrenen Coaches zeigen dir, wie du außergewöhnlich schöne Bilder erzielst. Fragen? Stelle soviel du willst.

 


 

Das sagen Teilnehmer zum Workshop 2019 in Linz:

Sonja Kriechmayr:
Es war sehr abwechslungsreich, ich konnte viele neue Erkenntnisse mitnehmen und hab einiges dazugelernt. Alle anwesenden Profis standen stets mit Rat und Tat zur Seite und waren sehr geduldig. Es hat mir richtig Spaß gemacht mit der netten Gruppe durch Linz zu wandern und fotografisch zu erkunden! Ich habe mir auf euer Anraten vor meiner Schottland-Reise auch noch ein ordentliches Stativ von Rollei besorgt und bin super zufrieden damit.

Markus Mörwald:
Hallo Kurt, vielen Dank für den hammergeilen Fotoworkshop mit dir. Ich werde jetzt mal die Stadt unsicher machen. Bist du zufällig auf Facebook würde dir gerne eine Freundschaftsanfrage senden. Gibt es schon einen Temin für einen Porträtworkshop?

Cordula Stein
Es hat suuuuper Spaß gemacht. Ich hab mich gefreut, so viele nette Leute kennen zu lernen, die das gleiche Hobby haben wie ich. Ich durfte das ein oder andere mitnehmen, das ich noch nicht gewusst habe. Genau das war der Grund für mich, diesen Workshop zu besuchen. Kleine Tricks und Tipps, die einen man so nicht unbedingt in Büchern findet (Rauschminderung in der Dunkelheit anschalten zB). Und der Bohnensack 😊 Du als Leiter, Kurt, bist sehr, sehr sympathisch und hast eine wirklich tolle, motivierende, freundliche Art. Ich freu mich richtig auf den nächsten Workshop, denn ich hoffe, wieder dabei sein zu können! 

 

Hier sind auch ein paar Bilder vom Praxis-Workshop. (Anklicken zum Vergrößern)


 

Dieser Kurs richtet sich nicht an Anfänger, sondern an passionierte Amateure, die ihr fotografisches Wissen und Können verbessern wollen. Das Grundverständnis vom Zusammenspiel von Blende, Belichtung und ISO sollte vorhanden sein.

 

Inhalte:

  • Die ideale Vorbereitung für Langzeitbelichtung & Nachtfotografie
  • Die perfekte Kameraeinstellung
  • Wasser und Spiegelungen mit langen Belichtungszeiten
  • Fotografieren mit Filtern und Stativ
  • Filterberechnung per App
  • Die „Blaue Stunde“ und ihre Besonderheiten in der Fotografie
  • Besondere Motive finden
  • Kamerahandhabung in der Dunkelheit
  • Die besten Helferlein für die Nacht 

 

Mitzubringen:

  • DSLR-Kamera oder Spiegellose Systemkameras (keine Taschenkameras oder Handys). Unsere erfahrenen Fotografen arbeiten mit Nikon, Canon, Fuji, Leica. Die Kamera sollte manuell einstellbar sein (Blende, Belichtung, ISO, Weißabgleich, …). Keine Systemprogramme wie „Dunkelheit, oder „Landschaft“.
  • Stativ (kann ev. auch bereitgestellt werden)
  • Graufilter (für manche Objektivgrößen können diese auch ausgeborgt werden)
  • Fernauslöser (es kann auch der Selbstauslöser der Kamera verwendet werden.)
  • Ausreichend volle Reserve-Akkus (Langzeitbelichtung verbraucht spürbar mehr Energie)
  • Kleine Taschenlampe
  • Handy (um die Filter-App herunterzuladen und nutzen zu können)

 

Leitung

Kurt Steindl, Obmann Fotoklub Leonding, fotografiert mit Leica und Fuji

 

Folgende Coaches unterstützen dich:

Helmut Ming,
Staatsmeister der künstlerischen Fotografie (Nikon)

Ewald Kahlbacher,
Staatsmeister der künstlerischen Fotografie (Nikon)

Prof. Sepp Friedhuber,
Expeditionsleiter und Staatsmeister der künstlerischen Fotografie (Canon)

Jennifer Klinger,
Spezialistin für Fuji- und Canon Kameras

Benedik  Wolfgang,
Vielgefragter Sport- und Pressefotograf (Nikon)

 

Die Teilnehmeranzahl ist auf 12 Personen begrenzt. 
2019 war dieser Workshop innerhalb von einer Woche ausgebucht. Deshalb empfehlen wir, sich rasch anmelden. 

Nach Einlangen der Teilnahmegebühr schicken wir dir ein umfangreiches Skriptum, mit praktischen Tipps und Anleitungen, zur Vorbereitung zu.

 

Wir erstellen auch gerne einen formschönen Gutschein, wenn es ein Geschenk sein soll!

 

Anmeldung

Anmeldung Langzeitbelichtung & Nachtfotografie
Vor- und Nachname
Straße, Hausnummer
Marke, Typ
Zutreffendes bitte ankreuzen *
(damit wir den richtigen Betrag verrechnen können)
Falls du den Workshop für jemanden anderen buchst.
Ich benötige einen formschönen Gutschein als Geschenk.